care | INCI-Wiki (34): Ethylhexyl Palmitate

Mittwochs gibt es an dieser Stelle einen „INCI-Wiki“ Eintrag, in dem jeweils ein mehr oder weniger gängiger Inhaltsstoff in Hautpflegeprodukten beleuchtet wird. Mit der Zeit entwickelt sich so ein Kompendium, das Euch Inhaltsstoffe und deren wichtigste Facts bereitstellt. Alle bisherigen Beiträge der Reihe findet ihr auch im Hauptmenü unter dem entsprechenden Reiter INCI-Wiki.

Die klassischen Inhaltsstoffe, denen eine deutlich hautverbessernde Wirksamkeit nachgesagt wird, genauso wie Inhaltsstoffe, die mitunter kontrovers gehandelt werden, sind bereits öfter im Rahmen der INCI-Wiki Reihe erschienen. Aber auch die klassischen Hilfsmittel für kosmetische Formulierungen lohnt es sich von Zeit zu Zeit genauer anzuschauen und nicht komplett zu ignorieren. Im heutigen Beitrag geht es um ein ebensolches Hilfsmittel, das aufgrund seiner vielseitigen Eigenschaften Grundlage vieler kosmetischer Formulierungen ist.

Kategorie

Conditioner, Emulgator

Chemische Bezeichnung

Hexadecanoic acid 2-ethylhexyl ester

INCI und alternative Namen

Ethylhexyl Palmitate (INCI), Ethylhexylpalmitat, Octyl palmitate, 2-Ethylhexyl Palmitate, 2- Ethylhexyl Ester Hexadecanoic Acid, 2- Ethylhexyl Ester Palmitic Acid, 2- Ethylhexyl Hexadecanoate.

Wirkungsweise

  • macht die Haut geschmeidig und glättet sie
  • verbessert die Textur kosmetischer Zubereitungen
  • findet Einsatz zur Verbesserung des Geruchs kosmetischer Zubereitungen

Einsatzkonzentration

5-50%

Formulierung

Ethylhexyl Palmitate ist eine fettlösliche, klare und blassgelbe Flüssigkeit mit einem leicht fettigen Geruch. In kosmetischen Zubereitungen findet es Verwendung als Löslichkeitsvermittler, Trägerstoff, Feuchthaltemittel, Parfümfixativ und Emulgator.

Funfact

Vögel pflegen ihr Gefieder mit einem öligen Sekret, das der Bürzeldrüse entstammt. Mit dem Schnabel oder den Beinen verteilt der Vogel das Bürzeldrüsenöl im gesamten Gefieder um es geschmeidig und wasserabweisend zu machen. Das Bürzeldrüsenöl erfüllt neben den pflegenden Eigenschaften noch weitere Aufgaben, so ist es fungizid, bakterizid und spielt eine wichtige Rolle bei der Aufnahme von Vitamin D. Kein Wunder, dass auch die Kosmetikindustrie den Nutzen erkannt hat und das Öl für seine Zwecke einsetzt. Aber keine Sorge, bei der Herstellung des Öls wird keinem Tier zu Leibe gerückt. Stattdessen lassen sich die Bestandteile des Bürzeldrüsenöls pflanzlich gewinnen. Ethylhexyl Palmitate gilt als klassischer Bürzeldrüsenölersatz und wird seinerseits aus Palmfett gewonnen.

Dreamteam

Auf die Haut aufgetragen hinterlässt Ethylhexyl Palmitate ein trockenes aber deutlich pflegendes Hautgefühl ganz ähnlich dem Finish von Silikonen, weshalb es häufig als entsprechender organischer Ersatz gehandelt wird. Als gut spreitende und klassische Ölkomponente ist Ethylhexyl Palmitate mit vielerlei Inhaltsstoffen kombinierbar, was seinen breiten Einsatz in Moisturizern, Emulsionen und Sonnencremes erklärt.

Good to know

In der Regel gilt Ethylhexyl Palmitate als überaus verträglich [1]. Nur selten, und das auch nur in Konzentrationen über 40-50%, können vereinzelt Reizungen auftreten. Jedoch sind derart hohe Einsatzkonzentrationen in der Hautpflege unüblich.

Ethylhexyl Palmitate gehört zu den Inhaltsstoffen mit potentiell komedogener Aktivität. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass diese Beobachtung aus dem sogenannten “Kaninchenohrmodell” [2, 3] stammt, dessen Übertragbarkeit auf die Situation beim Menschen als umstritten gilt. Das Modell reagiert mitunter so sensitiv, dass entsprechend als komedogen eingestufte Substanzen bei hautgesunden Menschen keinen Effekt auslösen, während diejenigen mit Neigung zu unreiner Haut deutlich betroffen sein können.

Literaturangaben

[1] Final Report on the safety assessment of ethylhexyl palmitate, Int J Tox. 1990 Jan, 1(2):13 – 35.

[2] Draelos et al., A re-evaluation of the comedogenicity concept. J Am Acad Dermatol. 2006 Mar;54(3):507-12.

[3] Nguyen et al., Comedogenicity in rabbit: some cosmetic ingredients/vehicles. Cutan Ocul Toxicol. 2007;26(4):287-92.

care | understanding skincare

 

Merken

6 thoughts on “care | INCI-Wiki (34): Ethylhexyl Palmitate

  • Pingback: recap | Mai 2017 |
  • Hey hey,
    oh mann, Bürzeldrüsenöl kann ich mir bestimmt besser merken als Ethylhexyl Palmitate.. ich seh jetzt immer, wie sich die Vögel putzen vor meinem inneren Auge!

    Ich hab außerdem eine etwas spezielle Frage dazu: Achtung, INCI (Laie) – auch zwei Semster Bio haben da nicht geholfen!! – der was über Haltbarkeit von Kosmetik schreiben, aber keinen totalen Quatsch erzählen will.. kann Ethylhexyl Palmitate schlecht werden? Also, hat das eine normale Haltbarkeit im Sinne von shelf life 3 Jahre und nach Öffnen dann so 12M?
    Es geht darum, daß auf vielen Puderprodukten hinten drauf steht, daß sie nach Öffnen 12M haltbar seien: die ganzen teuren Lidschattenpaletten, Rouge, Bronzer.. und ich denke so fassungslos „Was soll denn an dem trockenen Zeug schlecht werden?“ Jetzt mal ganz davon abgesehen, daß ich es natürlich verunreinigen/nass machen, etc könnte, so daß es tatsächlich anfängt, Moos anzusetzen.
    Ich habe dann recherchiert, wie z.B der Hoola Bronzer hergestellt wird (gab echt ein Video dazu auf YouTube) und tada: hauptsächlich trocken in der Herstellung. Und die INCI gibt nur an:
    Talc, Iron Oxides (CI77491-CI77492-CI77499), Zinc Stearate, Ethylhexyl Palmitate, Titanium Dioxide (CI77891), Dimethicone, Manganese Violet (CI77742), Methylparaben, Sodium Dehydroacetate, Boron Nitride, Propylparaben, Butylparaben.N° 3N5276-1

    Ich geh mal nicht davon aus, dass das Silikonöl schlecht wird.. also bliebe nur das Ethylhexyl Palmitate über??

    Danke im Vorraus, fallst du Zeit für eine Antwort findest!

    LG 🙂

    • Hallo liebe Sunnivah,

      danke Dir für Deine Nachricht! Das mit dem Bürzeldrüsenöl ist mir auch viel eher im Gedächtnis hängen geblieben 😉

      Zu Deiner Frage: Ethylhexyl Palmitate gilt als relativ stabil… sprich es ist chemisch gesehen eher inert (reaktionsträge), oxidiert und hydrolysiert ohne besonderes Zutun erstmal nicht und wird auch nicht ranzig. Ich denke die Angabe der Haltbarkeit wird ähnliche Gründe haben wie es eventuell derzeit auch noch bei Lebensmitteln ist. Man muss eine Angabe machen. Denke Hersteller wollen sich damit in erster Linie absichern, denn Phasen können sich über die Zeit beispielsweise auftrennen, Farben und Konsistenzen verändern… doch nicht immer bedeutet das auch, dass das Produkt schlecht wird. Die Chemie kommt da dann eben einfach an ihre Grenzen und bevor sich am Ende jemand beschwert, dass eine Creme plötzlich 2-Phasig daher kommt (anstatt dass der Verbraucher einfach mal kräftig schüttelt), sichern sich Hersteller über diese Angaben ab. Klar gibt es auch Produkte, die ohne Frage schlecht werden können.

      Hoffe, ich konnte Dir damit weiterhelfen?!

      Viele liebe Grüße,
      Sarah

      • Sehr, sehr, SEHR!! Vielen Dank für deine Hilfe!
        Das, was du beschreibst klingt wie das, was ich mir entweder selbst zusammengereimt hatte oder noch an Wissen im Hinterkopf hatte 🙂 YES, nicht total doof *hehe*
        Ich habe nur angefangen zu zweifeln, weil wenn ich was für alle öffentlich aufschreibe und poste, möchte ich mehr als nur Vermutungen als Quelle haben und deswegen bin ich grad dabei, nochmal rumzufragen. Denn was für mich privat okay ist in meinem Badezimmer, muss ja nicht unbedingt auch so ganz korrekt sein vom wissenschaftlichen Standpunkt aus. Hier aber: fühle mich erleichtert und kann das Thema jetzt angehen.

        Danke nochmal! Wirst verlinkt, natürlich 🙂

        Liebe Grüße

        • Ja immer gerne! Freut mich, dass Dir das weiterhelfen konnte. Würde mich jetzt zwar auch nicht als der Weisheit letzter Schluss bezeichnen und als die ultimative Quelle sehen, aber soweit ich Themen überblicken und dezidiert hinterfragen kann, gebe ich diese Informationen weiter.

          Freue mich auf den Beitrag und bin gespannt, was Du zusammenträgst!!

          Viele liebe Grüße,
          Sarah

Schreibe einen Kommentar zu Sunnivah Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.